hauen

to hack; to sock; to chop; to hit; to beat; to conk; to hew
* * *
hau|en ['hauən] pret haute ['hautə] ptp gehauen or (dial) gehaut [gə'hauən, gə'haut]
1. vt
1) pret auch hieb [hiːp]
(inf = schlagen) to hit, to clout (inf), to clobber (inf)

er haute den Stein in zwei Teile — he smashed the stone in two

er haute ihr das Heft um die Ohren — he hit or clouted (inf) or clobbered (inf) her round (Brit) or around the head with the exercise book

2) (inf = verprügeln) to hit, to belt (inf), to thump (inf)

hau(t) ihn! — let him have it! (inf), belt or thump him (one) (inf)

3) (= meißeln) Statue, Figur to carve; Stufen to cut, to hew (form); Loch to cut, to knock
4) pret hieb [hiːp]
(geh = mit Waffe schlagen) to make a thrust at sb

jdn aus dem Sattel/vom Pferd háúen — to knock sb out of the saddle/from his horse

5) (inf [hiːp]
= stoßen) jdn, Gegenstand to shove (inf); Körperteil to bang, to knock ( an +acc on, against)

das haut einen vom Stuhl or aus den Latschen or aus dem Anzug — it really knocks you sideways (inf)

6) (inf) (= werfen) to chuck (inf), to fling; Farbe to slap (inf) (
auf +acc on)

er hat ihm eine 6 ins Zeugnis gehauen — he slammed a 6 on his report (Brit) or report card (US) (inf)

7) (dial) (= fällen) Baum to chop (down), to hew (down); (= zerhacken) Holz, Fleisch to chop (up)
8) (MIN) Erz to cut; Kohle to break
2. vi
1) pret auch hieb inf = schlagen) to hit

jdm ins Gesicht háúen — to hit or clout (inf) or clobber (inf)[hiːp] sb in the face

jdm auf die Schulter háúen — to clap or slap sb on the shoulder

hau doch nicht so (auf die Tasten) — don't thump like that

er haute und haute — he banged or thumped away

2) (inf = prügeln)

nicht háúen, Papi! — don't hit or thump (inf) me, daddy!

er haut immer gleich — he's quick to lash out

3) pret hieb (geh mit Waffe) to lash out

er hieb mit dem Degen (auf seinen Gegner) — he made a thrust (at his opponent) with his dagger

es geht auf Hauen und Stechen (fig)[hiːp] — there's a tough battle

4) aux sein inf = stoßen) to bang, to hit

er ist mit dem Fuß gegen einen spitzen Stein gehauen — he banged or hit his foot against a sharp stone

3. vr (inf)
1) (= sich prügeln) to scrap, to fight

sich mit jdm háúen — to scrap or fight with sb

2) (= sich setzen, legen) to fling oneself
* * *
1) (to cut with an axe, sword etc: He hewed down the tree.) hew
2) ((with at) to strike out violently at (something): He slashed at the bush angrily with a stick.) slash
* * *
hau·en
[ˈhauən,]
I. vt
1.
<haute o (selten a.) hieb, gehauen>
(fam: schlagen)
etw auf [o gegen] etw akk \hauen to hit sth against sth
jdm etw auf den Kopf \hauen to hit sb over the head with sth
einen Nagel in ein Brett \hauen to bang [or knock] a nail into a board
2.
<haute o (selten a.) hieb, gehauen>
(fam: verprügeln)
jdn \hauen to hit [or clout] sb; (wiederholt) to beat sb
bitte hau mich nicht, ich tu es ja auch nicht wieder! don't hit me please, I won't do it again!
3.
<haute, gehauen>
(meißeln)
etw in etw akk \hauen to carve sth in sth
der Künstler hat diese Statue in Marmor ge\hauen the artist carved this statue in marble
um fischen zu können, mussten sie ein Loch ins Eis \hauen in order to fish they had to cut a hole in the ice
die Stufen waren von Hand in den harten Fels ge\hauen worden the steps had been hewn by hand in the hard rock
ein Loch in eine Wand \hauen to knock a hole in a wall
4.
<haute, gehauen>
(selten: stoßen)
sich dat etw an etw akk o dat \hauen to hit [or bang] sth on sth
au verdammt, ich habe mir das Knie an die Tischkante ge\hauen! ow damn it, I've hit my knee on the edge of the table
5.
<haute, gehauen>
(sl: achtlos werfen)
etw irgendwohin \hauen to slap sth somewhere
6.
<haute, gehauen>
Holz \hauen to chop wood
7.
<haute, gehauen>
BERGB
Erz \hauen to cut ore
Kohle \hauen to break coal
8.
<haute, gehauen>
DIAL (fällen)
einen Baum \hauen to hew a tree
II. vi
1.
<hieb o (fam a.) haute, gehauen>
(schlagen)
[mit etw dat] auf [o gegen] etw akk \hauen to smash sth against sth
er nahm die Axt und hieb damit gegen das Türschloss he picked up the axe and smashed it against the door lock
hau doch nicht so auf die Klaviertasten! don't thump the piano keys like that!
jdm auf etw akk/in etw akk \hauen to hit [or punch] sb on/in sth
sie hieb ihm mit der flachen Hand ins Gesicht she slapped his face
er hieb ihm mit dem Schlagstock auf den Kopf he hit him on the head with the baton
jdm [freundschaftlich] auf die Schulter \hauen to clap sb on the shoulder
2.
<haute o (selten a.) hieb, gehauen>
(fam: prügeln) to hit out
bitte nicht \hauen! please don't hit me!
3. Hilfsverb: sein (selten: stoßen)
[mit etw dat] gegen etw akk \hauen to bang sth against [or on] sth
er ist mit dem Fuß gegen einen Stein ge\hauen he banged his foot on a rock
III. vr
1.
<haute, gehauen>
(sl: sich setzen, legen)
sich akk auf etw akk/in etw akk \hauen to throw [or fling] oneself onto/into sth
hau dich nicht so aufs Sofa! don't throw yourself onto the sofa like that!
2.
<haute, gehauen>
(fam: sich prügeln)
sich akk [mit jdm] \hauen to fight [with sb]; (sie hauen sich schon wieder) they are fighting each other again
IV. nt kein pl
ein H\hauen und Stechen (fam) a free-for-all
* * *
1.
transitives Verb
1) (ugs.): (schlagen) belt (coll.); clobber (coll.); beat

jemanden windelweich/grün und blau hauen — beat somebody black and blue

2) (ugs.): (auf einen Körperteil) belt (coll.); hit; (mit der Faust auch) smash (sl.); punch; (mit offener Hand auch) slap; smack
3) (ugs.): (hineinschlagen) knock
4) (herstellen) carve <figure, statue, etc.> (in + Akk. in); cut, chop <hole>

Stufen in den Fels hauen — cut steps in the rock

5) (mit einer Waffe schlagen)

jemanden aus dem Sattel/vom Pferd hauen — knock somebody out of the saddle/off his/her horse

6) (salopp): (schleudern) sling (coll.); fling
7) (landsch.): (fällen) fell; cut down
8) (Bergbau) cut <coal, ore>
2.
intransitives Verb
1)

jemandem auf die Schulter hauen — slap or clap somebody on the shoulder

jemandem ins Gesicht hauen — belt (coll.)/slap somebody in the face

mit der Faust auf den Tisch hauen — thump the table [with one's fist]

2) mit sein (ugs.): (stoßen) bump

mit dem Kopf/Bein gegen etwas hauen — bang or hit or bump one's head/leg against something

3.
reflexives Verb
1) (ugs.): (sich prügeln) have a punch-up (coll.) or a fight; fight
2) (salopp): (sich setzen, legen) fling or throw oneself

sich ins Bett hauen — hit the sack (coll.)

* * *
hauen; haut, haute oder hieb, hat/ist gehauen oder dial gehaut
A. v/t (hat)
1. (haute) umg (jemanden) (schlagen) hit; (Kind) smack; (prügeln) beat;
haut ihn! let him have it!;
jemanden krankenhausreif/k.o. hauen put sb in (the) hospital/knock sb out;
jemanden zu Brei oder
Mus etc
hauen make mincemeat of sb; Lukas, Ohr
2. (meist haute) (schlagen) hit, bang; (zerschlagen) smash; mit Werkzeug: (hacken) chop; (meißeln) (Statue etc) hew, make (
aus from); (Loch etc) cut, make; BERGB (Erz) cut, (Kohle) auch break; dial (Bäume) chop down; (Gras etc) cut, mow; (Fleisch, Holz) chop;
jemandem etwas auf den Kopf hauen hit sb over the head with sth;
einen Nagel in die Wand hauen umg bang a nail into the wall;
etwas/die Wohnung kurz und klein hauen smash sth to pieces/tear the place apart; Ohr
3. (hieb) geh, mit Waffe: thrust
4. (haute) umg (stoßen) knock; (werfen) chuck; auf den Tisch etc: bang (down);
das haut den stärksten Mann vom Hocker oder
Stuhl oder
aus den Latschen etc umg it really knocks you sideways (US knocks your socks off);
das haut mich nicht vom Hocker etc umg I’m not exactly bowled over by it; Pfanne
B. v/i
1. (meist haute; hat); umg:
hauen nach lash out at;
um sich hauen hit out in all directions;
jemandem auf die Schulter hauen clap sb on the shoulder;
jemandem ins Gesicht hauen hit (oder slap) sb in the face;
auf den Tisch hauen bang (one’s fist on) the table;
auf oder
in die Tasten hauen pound the keys;
nicht hauen! don’t hit me (oder him etc)!; Pauke
2. (hieb; hat); mit Waffe: thrust, strike
3. (haute; ist); umg:
mit dem Kopf an die Tür hauen (stoßen) knock (oder bang) one’s head against the door;
auf den Boden/in den Dreck hauen (fallen) fall slap on the ground/in the mud
C. v/r (haute; hat); umg
1.
sich mit jemandem hauen (have a) fight with sb;
sie hauen sich they’re fighting
2.
sich aufs Bett oder
in die Falle etc
hauen hit the sack
* * *
1.
transitives Verb
1) (ugs.): (schlagen) belt (coll.); clobber (coll.); beat

jemanden windelweich/grün und blau hauen — beat somebody black and blue

2) (ugs.): (auf einen Körperteil) belt (coll.); hit; (mit der Faust auch) smash (sl.); punch; (mit offener Hand auch) slap; smack
3) (ugs.): (hineinschlagen) knock
4) (herstellen) carve <figure, statue, etc.> (in + Akk. in); cut, chop <hole>

Stufen in den Fels hauen — cut steps in the rock

5) (mit einer Waffe schlagen)

jemanden aus dem Sattel/vom Pferd hauen — knock somebody out of the saddle/off his/her horse

6) (salopp): (schleudern) sling (coll.); fling
7) (landsch.): (fällen) fell; cut down
8) (Bergbau) cut <coal, ore>
2.
intransitives Verb
1)

jemandem auf die Schulter hauen — slap or clap somebody on the shoulder

jemandem ins Gesicht hauen — belt (coll.)/slap somebody in the face

mit der Faust auf den Tisch hauen — thump the table [with one's fist]

2) mit sein (ugs.): (stoßen) bump

mit dem Kopf/Bein gegen etwas hauen — bang or hit or bump one's head/leg against something

3.
reflexives Verb
1) (ugs.): (sich prügeln) have a punch-up (coll.) or a fight; fight
2) (salopp): (sich setzen, legen) fling or throw oneself

sich ins Bett hauen — hit the sack (coll.)

* * *
v.
to bash v.
to hew v.
(§ p.,p.p.: hewn)

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Hauen — Hauen, verb. irreg. act. Präs. ich haue, du hauest, er hauet, (nicht häuest, häuet;) Imperf. ich hieb, du hiebest oder hiebst, er hieb; Mittelw. gehauen; Imperat. haut. 1) Eigentlich, wenigstens in der gemeinsten und häufigsten Bedeutung, mit der …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • hauen — hauen: Mhd. houwen, ahd. houwan »‹ab , nieder , zer›hauen, schlagen; stechen; behauen, bearbeiten; ‹ab›schneiden; mähen, ernten«, niederl. houwen »hauen; schlagen; hacken«, engl. to hew »hauen; hacken, fällen; behauen, bearbeiten«, schwed. hugga… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hauen — ist eine Ortslage in der in der ostfriesischen Gemeinde Krummhörn im Landkreis Aurich in Niedersachsen. Der Ort wurde 1585 erstmals als „Hauwinge“ erwähnt und hatte 1848 19 Wohngebäude mit 99 Einwohnern.[1] Bis zur Gründung der Gemeinde Krummhörn …   Deutsch Wikipedia

  • hauen — Vst. std. (9. Jh., bihouwen 8. Jh.), mhd. houwen, ahd. houwan, as. hauwan Stammwort. Aus g. * haww a Vst. hauen , auch in anord. ho̧ggva, ae. hēawan, afr. hāwa, houwa. Aus ig. * kowə hauen, schlagen in lit. káuti schlagen, hauen, umbringen ,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hauen — Hauen, 1) regelrecht auf den Hieb mit Degen od. Rappier fechten; 2) vom wilden Schweine, mit den Hauzähnen verwunden; 3) vom Biber, Bäume abbeißen; 4) von Pferden, mit den Vorderfüßen schlagen, od. mit den Vorderfüßen weit ausgreifen; so sagt man …   Pierer's Universal-Lexikon

  • hauen — V. (Mittelstufe) ugs.: jmdn. schlagen, prügeln Beispiele: Sie haben einen Jungen auf der Straße gehauen. Er hat sich oft in der Schule gehauen. hauen V. (Mittelstufe) ugs.: etw. in etw. schlagen Beispiel: Er hat einen Nagel in die Wand gehauen …   Extremes Deutsch

  • Hauen — Hauen, s. Ernte, S. 68 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • hauen — bearbeiten; behauen; kloppen (umgangssprachlich); prügeln; dreschen (umgangssprachlich); schlagen; boxen * * * hau|en [ hau̮ən], haute/hieb, gehauen: 1. a) & …   Universal-Lexikon

  • hauen — hau·en; haute / geschr hieb, hat / ist gehauen; [Vt] (hat) 1 jemanden hauen (haute) gespr; (besonders von Kindern verwendet) ≈ schlagen, verprügeln: Ich sags meinem Bruder, der haut dich! 2 etwas in etwas (Akk) hauen (haute / hieb) etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • hauen — Das haut (hin), auch mit dem Zusatz in die Äpfel: das kommt erwünscht, trifft sich gut, es paßt; vgl. französisch ›Ça colle‹ (wörtlich: Es klebt), im Sinne von: Das paßt zusammen. ›Das hat nicht hingehauen‹ sagt man umgangssprachlich für: es ist… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Hauen — 1. Bo net gehauwe ward getts a ke Spö. (Schwalmgegend in Kurhessen.) – Für Düren: Firmenich, I, 482, 5. Wo nicht gehauen wird, gibt s auch keine Späne. 2. Do man hawet, do gibts Spen. – Lehmann, 770, 8 u. 935, 7. 3. Früh gehauen und spät gebrannt …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.